Die Schulart Realschule

 

Die Realschule strebt die Verbindung von Praxis und Theorie an. Sie bereitet sowohl auf eine spätere duale Ausbildung, als auch auf den Besuch einer weiterführenden Schule (berufliche Gymnasien, Berufskolleg) vor.

Mit dem Bildungsplan von 2016 wurde die Schulart modernisiert. Bewährtes wie die oben erwähnte Grundausrichtung blieb erhalten.

So ist die Realschule eine Schulart für Schüler mit gehobenen Ansprüchen an Leistungsbereitschaft, Selbstständigkeit, Fleiß, Ausdauer, Verantwortung und den Umgang mit Menschen.

Die Arbeitsweise und Methodenauswahl erfolgen abgestimmt auf das Alter, das Sozialgefüge und den Entwicklungsstand der Klasse. Ziel ist eine zielorientierte Balance von gelenkten und freieren Unterrichtsformen. Ein ganzheitlicher Ansatz verbindet Theorie und Praxis, das Leistungsprinzip ist durch Versetzungsentscheidungen ab Klasse 7 und zeitlich festgelegte Leistungsmessungen abgesichert. Die Berufs- und Studienorientierung wurde durch das neue Fach WBS (Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung) aufgewertet, sodass die Schulart sowohl auf den weiteren beruflichen Weg, aber auch auf den Lebensalltag insgesamt vorbereitet.


Neu ist, dass auf der Realschule (ab dem Schuljahr 2019/20) auch der Hauptschulabschluss erworben werden kann.

Die Orientierungsstufe in Klasse 5 und 6 bietet den Schülern Unterricht auf G, M und E-Niveau, wobei die Leistungsmessung grundsätzlich auf M-Niveau erfolgt. In den Kernfächern findet eine individuelle Förderung statt. Nach Klasse 5 findet keine Versetzungsentscheidung statt, das heißt alle erreichen Klasse 6.

Ende Klasse 6 erfolgt dann auf Grundlage der Noten eine Zuordnung zu G- oder M-Niveau . Schüler des G-Niveaus werden dann auf G-Niveau auf den Hauptschulabschluss in Klasse 9 vorbereitet, Schüler des M-Niveaus auf M-Niveau auf den Realschulabschluss in Klasse 10. Ein späterer Wechsel zwischen G- und M-Niveau ist unter bestimmten Notenvoraussetzungen jedoch möglich.

Ab Klasse 7 erfolgt auf dem jeweiligen Niveau eine Versetzungsentscheidung jeweils zum Schuljahresende.


Ab Klasse 7 können die Wahlpflichtfächer Technik oder AES (Alltagskultur, Ernährung, Soziales) gewählt werden; wenn in Klasse 6 Französisch als zweite Fremdsprache gewählt wurde, kann auch dieses Fach als Wahlpflichtfach genommen werden.

Die einzelnen Realschulen erhalten zusätzliche Attraktivität durch ihre jeweiligen Profile, sodass besondere Interessen extra gefördert werden. Die MRS bietet hierfür unter anderem einen bilingualen Zug (englischsprachiger Unterricht in einigen Nebenfächern für Sprachbegabte), eine Bläserklasse für musikalisch Begabte und eine MINT-Klasse für naturwissenschaftlich Interessierte. Mehr über die Besonderheiten der MRS erfahren Sie unter Profil.


Weitere Informationen:

  • Präsentation von Schulleiter Dr. Dörfler zur „neuen Realschule“ ab dem Schuljahr 2016/17 als pdf-Datei (1,4 MB).
  • Informationen über die Realschule in Baden-Württemberg bieten u.a. die Internetseiten des Kultusministeriums sowie der Landesbildungsserver.

Adresse

Max-von-Laue-Straße 7
74081 Heilbronn
Telefon: 07131 56-2442
Fax: 07131 56-3639
E-Mail: mrshn@mrs-hn.de

Rechtliches

Impressum und Datenschutzerklärung





^

Druckansicht von: www.mrshn.de/lernen/realschule/index.php [ Stand: 13.11.2019 ]  © Mörike-Realschule Heilbronn 2010-19