Vom Winde verweht

11.07.2018

Es ist 9.30 und eine Horde Schüler verlässt schweigend das Schulgebäude. In der Hand halten eine Tüte Sand. Auf dem Schulhof suchen die Neuntklässler des ev. Religionsunterrichts sich alleine oder in Gruppen einen Platz und beginnen den Sand so zu verteilen und zu färben, dass kleine Kunstwerke entstehen – aber immer noch schweigend! Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Nach ca. 15 Minuten ertönt eine Klangschale und alle kehren schweigend ins Klassenzimmer zurück. Zurück bleiben Sandkunstwerke, die nach und nach vom Winde verweht werden.

Was soll das? Fragt sich der ein oder die andere dieser Schüler oder der zufällige Beobachter und die vorbeieilende Spaziergängerin. Es ist eine Art Achtsamkeitsübung wie sie im Buddhismus, aber auch in anderen Religionen und sogar in nichtreligiösen Wellness-Oasen zu finden ist. Dabei lässt man seinen Gedanken freien Lauf und versucht in der Stille immer mehr zu sich zu kommen.

Auch wenn es den meisten schwer fiel nicht zu sprechen, war es für viele ein Experiment, das sie entspannt hat und ihnen gut tat. Einige sagte im Nachhinein dazu:

  • „Mir ist aufgefallen, dass jeder bei sich war und sich voll und ganz auf sein Werk konzentriert hat. Es war irgendwie entspannend. Das sollte man öfters machen.“
  • „Es hat mir komischerweise sehr Spaß gemacht.“
Foto Foto

Stille beim Arbeiten

Adresse

Max-von-Laue-Straße 7
74081 Heilbronn
Telefon: 07131 56-2442
Fax: 07131 56-3639
E-Mail: mrshn@mrs-hn.de

Rechtliches

Impressum und Datenschutzerklärung





^

Druckansicht von: www.mrshn.de/lernen/ausdemunterricht/religion/2018-07-11_vomwinde/index.php [ Stand: 26.09.2021 ]  © Mörike-Realschule Heilbronn 2010-21