Foto

Virtual Reality an der MRS

 

In der 1. Stunde römische Gladiatoren besuchen und in der 2. Stunde auf dem Mond spazieren? - Mit 20 VR-Brillen können Schüler der MRS in verschiedenen Unterrichtsfächern virtuelle Welten erleben. Dank der Teilnahme am Digitalturbo der Porsche-AG konnte ein VR-System angeschafft werden, das unter anderem 20 VR-Brillen und 10 iPads beinhaltet.

Im Frühjahr 2021 bekam die MRS die Chance beim Digitalturbo der Porsche-AG eine RoadMap 2025 zur Digitalisierung der MRS mit professioneller Unterstützung von Porsche Consulting zu erarbeiten. Dabei wurden unter anderem Zukunftsvisionen für den Umgang mit digitaler Technik erarbeitet. Ein Teil dieser Zukunftsvisionen ist die Einrichtung eines Innovationslabors mit dem VR-System der Firma VIL, einem Startup aus Langefeld. 20 VR-Brillen, kombiniert mit 10 iPads und einem gut durchdachten Verwaltungssystem sowie einem Hygienekonzept ergänzen das schulische Videostudio mit Greenscreens und professioneller Videoedition.

Das VR-System der Firma VIL bietet den großen Vorteil, dass ausgewählte Bildungsinhalte fertig zum Einsatz aufbereitet sind. Ein virtueller Bewerbungstrainer für die Berufsorientierung; eine virtuelle Reise zum Mond; ein Arbeitstag im Bundestag oder im europäischen Parlament; Vulkane in 360°; Inside Auschwitz, das ehemalige Konzentrationslager; ein Besuch im Kölner Dom; Gladiatoren im alten Rom; das Herz im Detail; ein Bergwerk unter Tage erleben; die Kunstwelt von Dali oder chemische Zusammenhänge handlungsorientiert im virtuellen Raum begreifen – dies ist nur eine Auswahl der möglichen Themen.

Als Teil des Erasmus+-Projekts „Jobs for the Future“, in dem gemeinsam mit Partnerschulen aus Estland, Spanien, Nordmazedonien und Rumänien neue und innovative digitale Methoden des Lernens erforscht werden, professionalisieren sich die Lehrkräfte grenzübergreifend im Umgang mit dem neuen System. Sie erarbeiten gemeinsam Konzepte zum Einsatz im Unterricht. Voraussichtlich wird das System ab April 2022 im Einsatz sein.

Die Schüler der MRS werden zukünftig die Vorteile und Motivation von virtual und augmented reality für ihren persönlichen Lernfortschritt nutzen. Durch die Förderung aus den Mitteln der Ferry-Porsche-Stiftung gepaart mit Fördermitteln aus Erasmus+-Projekten bietet das VR/AR-System die sensationelle Möglichkeit, unsere Schüler auf ihrem Weg in die digitalisierte Welt zur fördern.

Die 2018 gegründete Ferry-Porsche-Stiftung fördert und initiiert gemeinnützige Projekte in den Bereichen Soziales, Umwelt, Bildung und Wissenschaft, Kultur und Sport. Insgesamt haben 56 Schulen durch die Ferry Porsche Challenge 2021 eine Unterstützung in Höhe von je 15.000 Euro erhalten.

VR Berggbau VR Kölner Dom

Mitten drin: unter Tage oder im Kölner Dom

VR Gladiatoren VR Herzm

Besuch bei Gladiatoren / Ein Herz in 3D

Adresse

Max-von-Laue-Straße 7
74081 Heilbronn
Telefon: 07131 56-2442
Fax: 07131 56-3639
E-Mail: mrshn@mrs-hn.de

Rechtliches

Impressum und Datenschutzerklärung





^

Druckansicht von: www.mrshn.de/profil/digitalisierung/vr/index.php [ Stand: 16.08.2022 ]  © Mörike-Realschule Heilbronn 2010-22